Artikel-Schlagworte: „TV“

Das Lied der Schlümpfe

Sagt mal, von wo kommt ihr denn her?
(Aus Schlumpfhausen bitte sehr)
Sehen alle da so aus wie ihr?
(Ja wir sehen so aus wie wir)
Soll ich euch ein Lied beibringen?
(Ja, wir wollen mit dir singen)
Ich kenn‘ ein Lied mit ’nem schönen Chor
(Spiel es uns bitte einmal vor)
Der Flötenschlumpf fängt an
So, singt mal mit
La la la
Und nun die zweite Stimme
La la la
Und nun alle zusammen
La la la
Geht ihr denn durch einen Wasserhahn?
(Wir geh’n durch ’nen Wasserhahn)
Und auch durch ein Schlüsselloch?
(Ja, auch durch ein Schlüsselloch)
Gibt es eigentlich sehr viele Schlümpfe?
Finden Schlümpfe Tanzen fein?
(Ja, aber nur auf einem Bein)
La la la
Hey, wir sind hier nicht in der Badewanne
Du, muss das wirklich sein?
Yes Sir
Lala la
Warum seid ihr Schlümpfe so klein?
(Wir wollen gar nicht grösser sein)
Nehmt ihr die Mützen mit ins Bett?
(Ja sonst sind wir nicht komplett)
Habt ihr auch Schulen in Schlumpfhausen?
(Ja, da gibt es nur noch Pausen)
Was mögt ihr am liebsten tun?
(Schlumpfen ohne auszuruhen)
La la la

(Vader Abraham, 1977)

Pinocchio

Pinocchio, Pinocchio!

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
wo hat man dich zuletzt gesehn?
Doch wolltest doch zur Schule gehn,
was ist geschehn?

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
die Welt ist gross und du bist klein,
du kannst noch nicht alleine sein,
sieh das doch ein!

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
du träumst von Freiheit und vom Ruhm,
vom Reichtum und vom Heldentum,
mein Freund warum?

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
du flüchtest die Geborgenheit,
hast dich aus meinem Schutz befreit,
hat das nicht Zeit?

Pinocchio!
Pinocchio!

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
du weisst, was ich dir neulich schrieb,
ich war zu streng mit dir, vergib,
ich hab dich lieb!

Kleines Püppchen, freches Bübchen,
Ich denke jeden Tag an dich,
mein kleiner Freund, bitte versprich,
vergiss mich nicht!

Pinocchio!

Probiers mal mit Gemütlichkeit

Probiers mal mit Gemütlichkeit,
mit Ruhe und Gemütlichkeit
jagst du den Alltag und die Sorgen weg,
und wenn du stets gemütlich bist
und etwas appetitlich ist
dann nimm es dir egal von welchem Fleck!

Was soll ich woanders,
wo es mir nicht gefällt?
Ich gehe nicht fort hier
auch nicht für Geld!
Die Bienen summen in der Luft,
erfüllen sie mit Honigduft;
und schaust du unter den Stein,
erblickst du Ameisen,
die hier gut gedeihn
probier mal 2,3,4
-ist das dein Ernst?-
haha es gibt nichts besseres,
das ist ein herrliches Gefühl wenn die kitzeln
Denn mit Gemütlichkeit,
kommt auch das Glück zu dir
-wie denn?-
es kommt zu dir!

Probiers mal mit Gemütlichkeit,
mit Ruhe und Gemütlichkeit,
vertreibst du deinen ganzen Sorgenkram;
und wenn du stets gemütlich bist,
und etwas appetitlich ist,
dann nimm es dir ,
egal woher es kam;

Na und pflückst du gern Beeren,
und du piekst dich dabei,
-au!-
dann lass dich belehren,
Schmerz geht bald vorbei!
Du musst bescheiden,
aber nicht gierig im Leben sein,
sonst tust du dir weh;
du bist verletzt und zahlst nur drauf
darum pflücke gleich mit dem richtgen Dreh!
Hast du das jetzt kapiert?
-vollkommen, danke Balu!-
Komm runter Pagi, mach schon mit!

Denn mit Gemütlichkeit
kommt auch das Glück zu dir
-du hast wirklich Recht!-
es kommt zu dir.

Wenn du schon da oben bist, kratz mir doch mal die linke Schulter Mogli
Neein etwas tiefer, da da ist richtig
Herrlich oouh, das ist fantastisch
Ouuh sehr gut
Komm wir suchen uns einen schönen Baum wo man sich richtig schrubbern kann
-du hast vielleicht Ideen Balu-
jaaa himmlisch yeah haam
Das ist ein Leeben oahhh ahh
Noch ein bisschen uoahh yeihh
Hmmm hmmm ha ohhh yeyohh

Oh Mann, es lebe das Leben!

So und jetzt schöön ausruhen
Ja, abkühlen
Komm schon, ruh dich mit mir aus
Dann lass dir sagen kleiner Mogli
Plag dich nicht wie die Biene
Du wärst schön verrückt
Lass Arbeit für andere
Ruh dich schön aus
Und was du dir wünscht
Das fliegt dir ins Haus

So einfach ist unser Leben hier
Denk nicht drüber nach und glaube nur mir
Das gilt für Mensch und Tier
Nur mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir

Mogli was hältst du vom singen?

Probiers mal mit Gemütlichkeit
Mit Ruhe und Gemütlichkeit
Dann Schmeiss mal deine Sorgen über Bord
-jawohl !-
und wenn du stets gemütlich bist
und etwas appetitlich ist
Greif zu
sonst nimmt es dir ein Anderer fort
Yeahhh!

Gemütlichkeit ist unser Zauberwort
-jawohl!-

(aus dem Dschungelbuch, Infos zum Song)

Biene Maja

In einem unbekannten Land
vor gar nicht allzu langer Zeit
war eine Biene sehr bekannt
von der sprach alles weit und breit.

Und diese Biene
die ich meine
nennt sich Maja

kleine
freche
schlaue Biene Maja.
Maja fliegt durch ihre Welt

zeigt uns das
was ihr gefällt.
Wir treffen heute uns’re Freundin Biene Maja

diese kleine
freche Biene Maja.
Maja
alle lieben Maja

Maja
(Maja)
Maja (Maja)
Maja
erzähle uns von dir.

Wenn ich an einem schönen Tag
durch eine Blumenwiese geh‘
und kleine Bienen fliegen seh‘
denk‘ ich an eine
die ich mag:
Und diese Biene
die ich meine
nennt sich Maja
. . .

Maja
alle lieben Maja

(Karel Gott)

Heidi

Holadio, holadio (Jodel Jodel Jodel)

Heidi, Heidi
Deine Welt sind die Berge
Heidi, Heidi
Denn hier oben bist Du zu Haus‘
Dunkle Tannen
Grüne Wiesen im Sonnenschein
Heidi, Heidi
Brauchst Du zum Glücklichsein

(Jodelteil)

Heidi, Heidi
Komm nach Haus
Find‘ Dein Glück
Komm doch wieder zurück

Dort in den hohen Bergen,
lebt eine kleine Maid.
Gut Freund mit allen Tieren,
ist glücklich alle Zeit.
Im Winter wie im Sommer,
auch wenn all die Herden ziehn.
Am Morgen und im Abendschein,
wenn rot die Alpen glühn!

Heidi, Heidi
Deine Welt sind die Berge
Heidi, Heidi
Denn hier oben bist Du zu Haus‘
Dunkle Tannen
Grüne Wiesen im Sonnenschein
Heidi, Heidi
Brauchst Du zum Glücklichsein

(Jodelteil)

Heidi, Heidi
Komm doch Heim
Find‘ Dein Glück
Komm doch wieder zurück

chinderliedli.ch bietet Eltern und Kindern Liedertexte, Melodien, Videos, Buch- und CD-Tipps zum Mitsingen. Zusätzlich informiert chinderliedli.ch in diesem Zusammenhang über Veranstaltungen und Kurse.

www.spielmeer.ch